D187 Zerstörer Rommel

D187
D187 Zerstörer Rommel
(Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung vom Ex-Turbinenmeister Manfred "Schnaubi" Lange )

Historie

1964

Nachdem am 11.April 1964 die Bundesrepublik Deutschland den Auftrag über den Bau von drei Zerstörern des Typs "Charles F.Adams" an die Vereinigten Staaten von Amerika gegeben hatte, wurde am 30.März 1965 der Auftrag an die Bath Iron Works Corporation in Bath, Maine, weiter gegeben.

1966

Am 1.März 1966 wurde dann der erste Zerstörer, die "Lütjens" auf Kiel gelegt. Am 1.Dezember 1966 erfolgte die Kiellegung des zweiten Zerstörers, der " Mölders". Nun fehlte noch der dritte Zerstörer des 1.Zerstörergeschwaders.
Die Kiellegung dieses Schiffes sollte aber erst im nächsten Jahr geschehen.

1967

22.August 1967 Kiellegung von D 187 in Bath, Maine

Kiellegung von D187
22.08.1967, Maine/USA

1968

Ganzjährig, Bau des Schiffes

Bau in Maine
Bau in Maine
Bau in Maine

Technische Daten:


Typverdrängung: 4717 Tonnen (leer)
Länge: 134,48 m
Breite: 14,38 m
Tiefgang: 6,37 m
Höchstgeschwindigkeit: 34 Knoten
Antrieb:
4 Hochdruck-Heissdampfkessel mit 1271 psi
2 Dampf-Turbinen, Leistung: 70.000 PS

Bewaffnung:

(inkl. Nachrüstungen zu 103A und 103B )


Schiff/Luft - Schiff/Schiff Flugkörperwaffensystem mit 2 Feuerleitanlagen (AN/SPG-51C, AN/SPG-60, AN/SPQ-9)

Starter mit 40 Flugkörpern für "Standard-Missile1", "SM1A" und "Harpoon" (Mk 13 Mod 1 )

Artilleriesystem zur See-, Luft- und Landzielbekämpfung mit zwei Feuerleitradergeräten (Mk 86)

2 Geschütztürme 127mm "Alpha" und "Bravo" (Mk 42 Mod 10 )

2 Schnellfeuer-Kanonen 20mm (mechanisch)

Nahbereichsabwehrsystem RAM (Rolling Airframe Missile) mit zwei Startern und insgesamt 42 Flugkörpern

Achtfach U-Jagdtorpedo-Raketenwerfer (ASROC ASW)

Zwei Drillingrohrsätze für U-Jagdtorpedos (Mk 32 Mod 7)



Bunker und Lasten:

Kraftstoff: 997 m3, Typ F75 ( unsepariert )

Speisewasser: 320 m3 ( Kesselwasser)

Frischwasser: 27 m3 ( Versorgung der Besatzung )

Diesel: 13,2 m3 ( Turbo-Generatoren/Notdiesel )

Turbinenöl: 2 m3 ( Schmieröl für Turbinen )

Munition:

sonstige Lasten: folgt bald!



Besatzung

340 Mann (gesamt)
23 Offiziere
31 Unteroffiziere mit Portepee
97 Unteroffiziere ohne Portepee
189 Mannschaften

Baunummer:

353 ( DDG 30 )


Funkrufzeichen:

bis 30.11.1981 DBYD:

DELTA # BRAVO # YANKEE # DELTA

deltabravoyankeedelta
( als Flaggenzeichen )

ab 01.12.1981 DRAG: 

DELTA # ROMEO # ALFA # GOLF

AlfaRomeoalfagolf
( als Flaggenzeichen )
 

Schiffsklasse:

Lenkwaffen-Zerstörer der Klasse 103  ( 103 A, 103 B )

Anmerkung vom BG-Team:
Die Zerstörer der Klasse 103 wurden offiziell auch so benannt.
Die Bezeichung "Lütjens-Klasse" ist von der Deutschen Marineführung nie offiziell dokumentiert worden, weil es schlicht eine solche Schiffs-Klasse nicht gab.
Für eine interne Berichterstattung oder Medienberichte allerdings, wurde diese falsche Bezeichnung oft verwendet und wird auch aktuell von einigen unwissenden Redakteuren so bezeichnet.

1969

01.Februar

Stapellauf

Taufpatin ist Frau Lucie Maria Rommel.
Sie ist die Witwe von Generalfeldmarschall Erwin Rommel.

Der 3. Zerstörer ist damit auf den Namen "Rommel" getauft.

Stapellauf am 01.02.1969

1970

10.04. Verlegung nach Boston

Das Übergabe-Zertifikat

Quelle: www.navsource.org


02.05. Indienststellung in Boston

Indienststellung in Boston/USA


04.06. Besuch des Kommandeurs der Zerstörerflottille FlAdm Hartwig
12.08. Besuch des Inspekteurs der Marine VAdm Jeschonnek
18.12. Besuch des Wehrbeauftragten Fritz Rudolf Schulz

Seefahrt:

Erstausbildung in den USA

26.02.1971 Beginn der Überführungsfahrt nach Deutschland

1971 - 1979 Seefahrt, siehe Häfen

13.08.1979 Beginn der Umbauphase auf "103 ALFA" im Marinearsenal Kiel/HDW

1980 - 1983 Seefahrt, siehe Häfen

28.11.1983 Beginn der Umbauphase auf "103 BRAVO" im Marinearsenal Kiel/HDW

1984- 1998 Seefahrt, siehe Häfen

30.09.1998 Letzte Seefahrt in der Kieler Bucht mit STEAMPAS durch die STANAVFORLANT

gefahrene Seemeilen gesamt: 655231,2

 

1999

29.01. Ball im Kieler Schloss anläßlich des 30 jährigen Stapellaufjubiläums
26.04. Verschleppen des Schiffes in das Marinearsenal Wilhelmshaven
30.06. Ausserdienststellung im Marinearsenal Wilhelmshaven

Restbesatzung

GAME OVER

Game Over

Letztes Gruppenbild an der Scheermole in Kiel

Die komplette Chronik von "D 187 Zerstörer Rommel" inklusve der Hafenangaben, Liegezeiten sowie teilweise persönlicher Anmerkungen und Berichten von Besatzungangehörigen findet sich im "Treffpunkt der Bordgemeinschaft D 187" ( Registrierung erforderlich)


Wir wünschen allen Besuchern, ehemaligen Bordangehörigen, Freunden und Fans von Zerstörer Rommel einen angenehmen, informativen Aufenthalt auf unseren Seiten.

Mit kameradschaftlichen Grüßen
Euer Web-Team von www.d187-zerstoerer-rommel.de