Sail-Ex 2011

Bericht vom Sail-EX 2011 der Bordgemeinschaft D187 Zerstörer Rommel

vom 27.05. - 29.05.2011


Sailex2011

Freitag 27. Mai 2011



Die Teilnehmer des Sail-Ex 2011 trafen sich ab 1400 h in der Marinekameradschaft Kiel.


Dort fand die Erstversorgung der Kehlen statt, denn einige hatten viele Stunden Auto- oder Bahnfahrt
hinter sich, und so war ein kühlendes Getränk sehr willkommen.

Ebenso wurde die BG-Flagge am Marineheim gehisst.
bg_hissen
(Flaggenparade durchgeführt von: Klaus S., FK-Mixer und Heimo)


Nachdem sich bis gegen 1800 h die ganze Crew versammelt hatte,

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011


gab es ein Willkommen durch Ölfuss, der die neue Schatztruhe der BG vorstellte.

Die BG-Schatztruhe wird künftig bei allen Events vor Ort sein.
Die Teilnehmer ließen sich auch an diesem Wochenende nicht lumpen und warfen ein paar Teuronen als Spende dort ein.

Sailex2011



...ein Dankeschön an Klaus Schotte, der das Marineheim wieder für die Bordgemeinschaft zu Verfügung gestellt hatte.

Sailex2011




Und ein kleines Präsent für unseren Limbokönig Kalle.


Kalle hatte sich bitterlich beschwert, dass seiner Frau beim Waschen seines BG-Poloshirts
ein Missgeschick widerfahren war und so hat seine Frau kurzer Hand
und hinter Kalle's Rücken ein neues Poloshirt beim KaFü bestellt.
Dies wurde Kalle dann als Überraschung von Jambo überreicht.

Sailex2011



Anschließend zauberte das Team vom Wirt Slavko wieder einmal ein hervorragendes kalt-warmes Buffet
auf die Back und die Anwesenden schlugen kräftig zu.

Sailex2011

 

Sailex2011



Nach dem Abendessen ging es mit dem Verkauf von Tombola-Losen weiter
und Maren nahm die Sache als Tombola-Losverkäuferin in die Hand.

Sailex2011



Die beiden Teammitglieder Udo und Diverpiet

Sailex2011
(v.L. Udo, Diverpiet)


haben in einer fast 10-monatigen Vorbereitung viele Preise organisiert und gesammelt, diese wurden nun verlost.

Sailex2011


Die Teilnehmer kauften kräftig Lose ein

und so kam wieder eine stattliche Summe zusammen, die einem gemeinnützigen Zweck
zugute kommen soll.

Sailex2011




Etwa 2 Stunden später machte man sich auf in Richtung Blücherbrücke .
Dort lag der für das Sail-Ex gecharterte Segler, die Pedro Donker .

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011



Nach dem Boarding nahm Jambo die Kojeneinteilung vor und jeder bezog Quartier.

Sailex2011

 

Sailex2011



Die Teilnehmer verteilten sich dann in Messe und an Oberdeck,

Sailex2011


die Zapfanlage wurde angeschlossen und der erste Beercall begann.

Sailex2011

 

Natürlich wurde auch die BG-Flagge umgehend in Position gebracht.
Sailex2011



Gegen 2100 h gab es noch ein kurzes Briefing durch den Skipper der seine Crew vorstellte,
die Wetterlage für Samstag und den Zielhafen Sonderborg bekannt gab.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011



Kurz darauf stellte sich heraus, dass der Segler mit dem die Pedro Donker im Päckchen lag,
einem Motorschaden hatte.
Da unser Segler innen lag und der Schaden erst am Samstagmorgen behoben werden konnte,
verzögerte sich das Auslaufen auf 1000 h am Samstag.

Durch diese Nachricht animiert, beschlossen die Teilnehmer den Freitagabend
noch kräftig auszudehnen und so kam es zu einer prächtigen Mittelwache
bis zum Schankschluss um 0300 h .

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011



Der Spass kam nicht zu kurz. So gab es auch einen Schnupf-Tabak-Wettkampf mit einer speziellen Einwurfmaschine.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011


Der Sieger wurde aber vor lauter Gelächter nicht ermittelt.

Sailex2011






Samstag 28.05.2011

Pünktlich um 0700 h hatte der Smut das Frühstück fertig,
die Gruppe vom Dienst die Back eingedeckt und es war Backen und Banken angesagt.
Die Teilnehmer liessen sich das kräftige Frühstück schmecken....

Sailex2011

 

Sailex2011


... und warteten, bei kleinem Klönschnack, auf die Segeleinweisung und das Auslaufen.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011


Gegen 1000 h wurden die Leinen los gemacht und es ging in Richtung Kiel-Leuchtturm.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011


Die Crew zog die ersten Lappen hoch und alsbald kam Fahrt ins Schiff.

Sailex2011

 

Sailex2011



Als dies erledigt war, wurde die bordeigene Zapfanlage wieder auf Vier-Kesselbetrieb
gefahren und die Crew genoss bei gutem Wind und mäßig kaltem Wetter die Fahrt in Richtung Dänemark.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011


Potaken schälen gehörte natürlich auch dazu...

Sailex2011



Am späten Nachmittag wurde in Sonderborg , einem kleinen feinen Städtchen in Dänemark, direkt neben der Abel Tasman, festgemacht.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011



Eine Einlaufmusik spendierte die Crew der Abel Tasman via Gitarre und Mundharmonika.

Sailex2011


Das Festmachen erfolgreich vollzogen, machten sich der Smut und seine Schergen daran
ein Grill-Ex vorzubereiten.

Sailex2011



Da nicht die Möglichkeit bestand an der Pier zu Grillen,
wurden die Grillplatten in der Kombüse verwendet. Der dabei entstehende Qualm, der sich
durch das eine Luk versuchte zu verflüchtigen, wurde von unserer Crew als Heizergruss interpretiert,
von anderen Crews aber als Feuer im Schiff gedeutet.

Nach kurzer Aufklärung durfte die Feuerwehr Sonderborg aber in ihrem Stützpunkt bleiben
und die Teilnehmer genossen ein Abendessen in Grill-Ex Manier wie zu alten Zeiten auf Z-Rommel.
Fleisch, Obst und Salate wurden gern verzehrt.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011



Der Samstagabend wurde dann zu einem gemütlichen Beisammensein und es wurden hier und da alte Geschichten erzählt, neue Erfahrungen ausgetauscht und viel gelacht.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011


Nicht müde das alles im Bild festzuhalten war unser Bordfotograf Uli.

Sailex2011
(von links: Uwe,Lothar und Uli)



Sonntag 29.05.2011

Gegen 0600 h war wieder Backen und Banken und die Crew stärkte sich,

bevor es gegen 0900 h hiess, Leinen Los!

Der Segler, am Vortag nach dem Einlaufen noch komplett klariert, wurde wieder zum Segeln klar gemacht
und los ging es in Richtung Heimathafen. ( Wellenumdrehungen wurden hier aber leider nicht bekannt)

Sailex2011

 

Sailex2011


Die Crew entspannte anschließend und genoss die Fahrt.

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011

 

Sailex2011



Zum Mittagessen um 1300 h bei mäßigem Seegang, wurde Pasta gereicht und wie immer kam die Mahlzeit bei allen gut an.

Sailex2011


1430 h , Seemannssonntag
Nach alter Tradition ließ es sich der Smut natürlich nicht nehmen einen entsprechenden Erdbeerkuchen
nebst Kaffee anzubieten.

Anschließend drohte eine Schlechtwetterfront....

.....die Crew jedoch hatte alles im Griff...
Sailex2011


...nahm Kurs in Richtung Heimat....

Sailex2011
...und los ging das!




Gegen 1730 h Einlaufen Kiel.

Schmuddelwetter, wie immer an der Scheermole, in diesem Fall aber an der Blücherbrücke...

Sailex2011


Es erfolgte ein zügiges Seeklar-zurück , die Restladung wurde gelöscht und die Kameraden
verließen ihre Quartiere an Bord.

Nach ausführlichem Tränendrücken verabschiedet man sich.
Der Smut machte mit der Stammcrew noch die restlichen Dinge klar und wurde
vom Skipper und der Mannschaft ausdrücklich über die Zufriedenheit des Wochenendes informiert.

Die Stammcrew der Pedro Donker würde die BG-D187 jederzeit und gerne wieder an Bord begrüßen.
Abschließend ist zu erwähnen, das sich nach dem Törn alle Teilnehmer positiv zum Verlauf
und zur Organisation geäußert haben.

Sailex2011
Die Crew des SAIL-EX 2011



Das Team der BG-D187 ist also auf dem richtigen Weg und wird sich für das Jahr 2012 erneut eine tolles Event ausdenken.

Sailex2011
Aufkleber zur Sail-Ex 2011